Sportwetten: Red Bull Salzburg auf dem Weg zum Titel

Was war das für ein Spiel und eine tolle Leistung von Red Bull Salzburg, welche die Manschaft diese Woche im Spiel gegen Leipzig gezeigt hat.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 19.10.2018)


 
betvictor

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

 
888sport

 
Wettbonus
200€

 
Jetzt Wetten!

 
betsson

 
Wettbonus
80€

 
Jetzt Wetten!

Wer das Spiel gesehen hat, wird wohl bis etwa 15 Minuten vor Schluss noch gedacht haben, was das für eine langweilige Partie war.

Dies sollte aber nicht missverstanden werden, den in Summe betrachtet war das Spiel ja nicht zu langweilig, aber Salzburg galt bis etwa zur 70. Minute des Spiels mit einer führenden 2:0 auch als der sichere Gewinner des Spiels.

Dadurch konnte man ja nicht ahnen, dass das Spiel noch weiter an Spannung zulegen konnte. Die Mannschaft von Leipzig spielte auch nicht schlecht und so betrachtet konnte man das Ergebnis auch nicht rechtfertigen.

Schafft Red Bull Salzburg das Wunder?

In Summe lassen sich aber unterschiedliche Parameter für das Resultat festmachen. Es waren schon bei Beginn des Spiels sehr viele verpasste Chancen auf einen frühen Treffer. Im Prinzip gab es in diesem Spiel auch zwei getrennte Hälften, die auch wahrlich so auszufassen waren. Das wirklich sehr interessante Detail dabei ist aber der Umstand, dass beide Clubs ja die gleiche Führung haben.

Beide Clubs gehören zu jenen Bereichen der Red Bull Familie, die sich als sportliche Einheit fühlen können. Beide Clubs sind eng mit dem Energy-Drink-Giganten Red Bull verbunden, der vom österreichischen Unternehmer Dietrich Mateschitz mitbegründet wurde. PayPal Sportwetten in Deutschland Red Bull kaufte vor etwa 10 Jahren erstmals Salzburg Salzburg, nannte es dann wenig später in Red Bull Salzburg um und danach folgte wenige Jahre später auch noch die Übernahme des Clubs aus Leipzig. Salzburg war aber immer auf eine bestimmte Art und Weise der Platzhirsch, der auch als Aushängeschild im Unternehmen zu gelten hatte.

Immerhin hatte man es sich durchaus mit dem Stammpublikum in Salzburg verscherzt, denn der alte Club von Austria Salzburg spielt immer noch, allerdings natürlich nicht im Bereich der Champions League.

Die alten Fans von Salzburg sind durch den Ausverkauf aber bitter enttäuscht und boykottieren auch die Clubs. Manche Fans gehen sogar so weit, dass sie sich nun gar keine Spiele mehr ansehen und die Spiele von beiden Clubs negieren.

Dies mag vielleicht für außenstehende Beiwohner etwas verwunderlich klingen, aber eingefleischte Fans des Fußballs mögen das vielleicht verstehen. Man darf hier durchaus in einer anderen Situation stecken, wenn man mit dem Club aufgewachsen ist. Es mag sogar Fälle geben, die dem Ballsport zur Gänze abgeschworen haben. Man mag jetzt gespannt auf die nächsten Spiele blicken, denn mit Red Bull Salzburg hat man einen Kandidaten für die nächste Runde gefunden.